Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Geschichten’ Category

Jahresrückblick 2013

Sträflich vernachlässigt hab ich meinen Blog in diesen Jahr. Ich muss zugeben… Facebook hat mich voll in seinen Bann gezogen und irgendwie spielt sich das meiste dort ab. Es wird echt Zeit, das ein wenig zu ändern!

Wie jedes Mal habe ich mir auch dieses mal den Jahresrückblick vom Vorjahr durchgelesen und musste schmunzeln. Damals stand ja schon fest, dass Pink Welpen bekommen sollte. Man was hab ich mich darauf gefreut. Dieser Wurf hat mir so unendlich viel bedeutet! Am 15. Juli schenkte Pink fünf bezaubernden Wesen das Leben. Selbst jetzt noch wenn ich an all das denke, die vielen Vorbereitungen, Gedanken, Pläne und Erwartungen, schlägt mir das Herz. Unerwartet habe ich zwei meiner kleinen behalten und das vollkommen gegen jede Vernunft … Fjell und Phelan. Somit habe ich derzeit sechs Hunde hier und NEIN… mag kommen wer mag und mag so oft und so innig wie er mag an meine Vernunft appellieren, keinen werde ich mehr weg geben!!!

Pink hatte nun so kurz noch vor Jahresende ihren Einstand in Trial Klasse 3. Die Wintertrials in Nüxei gingen über drei Tage. Am Freitag hatte ich mich selbst ins Abseits geschossen. Ich wollte einen Befehl durchsetzen, von dem Pink schon wusste dass es Schwachsinn war. Somit verloren wir die Schafe und somit ret. an diesem Tag. Was ich nicht merkte… ich hatte mir bei Pink wohl auch das Vertrauen wieder etwas verspielt. Am Samstag lief sie vom Startpfosten schon verhalten los und dann stoppte ich sie auch noch bevor sie ganz oben bei den Schafen ankam. Damit beschloss sie dann auch die Schafe nicht zu stoppen und sie liefen uns davon. Natürlich ging dann bei mir wieder das Kopfkino los. Zu gut erinnerte ich mich noch an die fürchterliche Zeit, als Pink so gar nicht mehr mit mir Arbeiten wollte. Sollte das ein Rückfall sein? Zum Glück durften wir noch am selben Tag ein wenig beim Handling der ganzen Herde helfen. Das tat Pink wirklich sehr gut. Ich machte mich frei von allen Hintergedanken und wir versuchten noch einmal unser Glück am Sonntag. Pink stoppte kurz im Outrun, ich feuerte sie an und siehe da… sie lies sich überzeugen. Danach lief alles super harmonisch. Nur das treffen von Toren sollte ICH noch mal üben 😉 Unser Lauf wurde schließlich mit 78 von 100 Punkten belohnt. Somit landeten wir zwar nur auf Platz 23, aber wir haben endlich die Auszeichnung „Leistungszucht“ in der Tasche und haben tatsächlich schon unseren ersten Qualipunkt 😀

Colleen hingegen durfte ein wenig Klasse 1 Luft schnappen. Allerdings möchte ich von ihr im Moment rein gar nichts erwarten. Nach vielen Gesprächen mit Halten von Hunden, die Colleen in ihrer Arbeitsweise ähnlich sind, werde ich wohl ihr Training noch einmal neu aufbauen. Aber ich bin wirklich zufrieden mit ihr und sie ist um längen besser, als ich es bislang geglaubt hatte. Sie ist und bleibt einfach ein vollkommen anderer Hund als es Pink ist und ich fange an das irgendwie auch zu schätzen.

Es war bei weitem nicht alles so schön und gut in diesem Jahr. Aber ich will nicht schon wieder all das Negative nach Vorne schieben. Ich habe in diesem Jahr eine Menge nette Menschen kennen gelernt. Christine mit ihren beiden Border Jungs, Miriam und Roland mit den Kelpies, Kathrin mit ihren beiden „kleinen“ und Claudia mit ihren Border Mädels. Aber jetzt auch kürzlich einige von den „Großen“ in der Hüteszene und ich bin dankbar um jedes Gespräch und um jede Begegnung.
Außerdem hatte ich in diesem Jahr meine ersten beiden und wichtigen Operationen. Natürlich geht es mir dadurch nun schon viel besser, aber sie haben mich auch ein Stück weit hier „gefesselt“. Ich hoffe jetzt, dass ich im kommenden Jahr etwas mehr Zeit für das allerschönste Hobby auf dieser Welt haben werde.

Meine Schafe stehen im Stall und friedlich fressen sie ihr herrlich duftendes Heu. Alles scheint jetzt etwas entschleunigt. Das erste Lamm ist geboren. Fuchsrot und ein Mädchen ist es. Ich freue mich wirklich sehr auf das neue Jahr und bin gespannt darauf, was uns so erwaten wird.

Euch allen da draußen (ob ich euch nun kenne oder nicht) ein wunderschönes neues Jahr. Mögt ihr alle so über euer vergangenes Jahr schmunzeln, lachen, weinen und schimpfen können wie ich… es aber vorallem niemals missen wollen!

Wenn ich das hier morgen lesen werde, werde ich mich wieder über die vielen Schreibfehler ärgern, die mir jetzt einfach nicht auffallen wollen. Somit wieder nur das Übliche 😉

Werbeanzeigen

Read Full Post »

When God had made the earth and sky, the flowers and trees,
He then made all the animals and all the birds and bees.
And when His work was finished not one was quite the same
He said, I`ll walk this earth of mine and give each one a name.
And so He traveled land and sea and everywhere He went,
A little creature followed Him, until his strength was spent.
When all were named upon the earth and in the sky and sea,
The little creature said, Dear Lord, there`s not one left for me.
The Father smiled and softly said, I´ve left you to the end.
I´ve turned my own name back to front and
called you DOG, my friend.

"one in a lifetime" Hund Dooley

Read Full Post »

Chocletti ;-) sie hat viele Namen...

Schon der zweite Jahreswechsel, den ich hier in Brünnstadt in meinem Haus erleben darf. Wahnsin… wie die Zeit rennt! Wo rennst denn hin? Was für ein Jahr 2012… bin ich froh das es vorbei ist!!! Nein, 2012 war nicht wirklich mein Jahr. Egal ob auf der Arbeit oder im privaten. Nur ein paar Beispiele:

Pink hatte eine Not-Operation und wohl eine Vergiftung. Viele Stunden banges warten in der Tierklinik. Zum Glück hat sie beides heil überstanden!
Dooley mein Held (er hat wie immer vollen Einsatz gezeigt… für micht!) hat sich auf der Koppel einen Muskelfaserriss zugezogen und durfte seit dem nicht mehr arbeiten. Aber die Diagnose war immer noch angenehmer als wie der befürchtete Kreuzbandriss!
Ich habe das Auto meiner Mutter zerlegt. In einer Kurve falsch reagiert und dann auf der anderen Straßenseite im Graben gelandet, überschlagen und dann kopfüber im Feld liegen geblieben. Zum Glück ist Dooley und mir nichts passiert.
Mein Auto, gerade mal drei Jahre, musste kurz nach Ablauf der Garantie (grrrrrrrr) zur Reparatur in die Werkstatt und es wurde hübsch teuer.
Da war noch so Vieles mehr, wo ich mir dachte „Hey… das kann es doch jetzt nicht sein?!“ … aber leider war es so. Aufgrund der vielen, durchaus kostspieligen „Zwischenfälle“ musste ich für dieses Jahr nahezu alle Trial´s absagen. Ich wollte auf Gut Schiff starten, ein Seminar mit Tom war geplant und vor allem wollte ich auf der Österreichischen Staatsmeisterschaft starten und einen bestimmten Hund treffen. Schade, schade!

Lady seeehr süß

Aaaaaber… wir wollen doch lieber nach vorne blicken. Ich freue mich schon auf das neue Jahr. Es wird für mich ein spannendes Jahr werden und ich hoffe wirklich, dass alles planmäßig laufen wird. Aber ich will nicht zu viel verraten, mehr dann, wenn es so weit ist 😉 Ich bleibe mal vorsichtig mit der Trialplanung, aber sicher ist wohl schon Gut Schiff. Klein Colleen soll dort ihr Debü haben und Pink wird in Klasse 2 starten. Mal sehen, was so alles kommt 😀

Grinsgesicht

Also euch allen einen guten Beschluss und viel Glück und Erfolg im neuen Jahr! Ich hoffe der Kater ist nicht so heftig, und der Müllberg vor der Haustüre nicht so hoch 😉

Mein Allerbester!

Read Full Post »

Heute habe ich ein virtuelles Blog-Stöckchen von der Lea und ihrer Lucy zugeworfen bekommen… vielen lieben Dank 😉

Was hat es mit dem Blog-Stöckchen auf sich? Das Blog-Stöckchen enthält eine Aufgabe, die es zu erfüllen gilt. Hat man diese Aufgabe erfüllt, wirft man es weiter. Die Aufgabe dieses Stöckchens ist:

Was ist dein privates Lieblingsbild von einem Eurer Haustiere
aus dem Jahr 2010?

Die Auswahl ist riesig und da eine Wahl zu treffen entsprechend schwer… aber letztendlich bin ich auf ein Bild gekommen…

Das ist mein Bild 2010… weil es „Pink“ ist, weil es „Frühling“ ist (man wie sehn ich mir den herbei…) und weil es „Untereuerheim“ ist. Es gibt dort viele Flächen die sich für eine landwirtschaftliche Nutzung nicht oder nur kaum eignen, und so habe ich für mich und meine Schafe ein wunderschönes Fleckchen Erde gefunden 😉 Und Pink habe ich unter meinen Dreien auserwählt, weil wir zwei in diesem Jahr soooo viel durchgemacht haben!

So… nun werfe ich das Stöckchen weiter und hoffe, ihr habt auch so viel Spaß bei der „Qual der Wahl“ 😉

Christina und ihren Border Collies
Sven, Tanja und der bcflightcrew
Esther mit ihren Border Collies

Mehr zu dem Stöckchen erfahrt ihr hier 😀

Read Full Post »

Mein Schaf fährt auf Ameisen ab… besser auf deren Säure :-O  uuuungelogen!
Ich war gestern mit den Schafen auf einem befestigten Feldweg unterwegs. Eigentlich sollten die Schafe dort den Seitenstreifen abfressen. Da hörte ich ein Schaf schnupfen. Ich sah mich um. Da stand Sissi mitten auf dem Feldweg und drückte ihre Nase auf den Boden. Dann hob sie den Kopf und schnupfte erneut. Ich sah eine Ameise rumlaufen… panisch auf der Flucht. Sissi wieder hinterher, Nase auf den Boden über der Ameise… und wieder das Schnupfen und dann machte sie auch noch Bocksprünge :-O

Mein Schaf ist verrückt….. kopfschüttelnde Grüße (schade das ich kein Foto von der Aktion hab…)

Read Full Post »

Read Full Post »

Oh My Lady…

„Oh she’s alive in my heart, in my mind, in my soul,
there’s a light in my heart in my mind, in my soul.
There’s a glow, there’s a glow,
there’s a glow – there’s a glow.“
(Xavier Naidoo – Oh My Lady…)

Meine Lady, mein glücklicher Zufall 😉
Am heutigen Tag vor genau vier Jahren hatte dein neues Leben bei uns begonnen. Nun bist du schon stolze 14 Jahre… but still young!!! Es war wirklich Zufall das du zu uns kamst. Meine Schwester hatte dich bei ihrem Praktikum im Tierheim gesehen und mir sofort berichtet. Ich musste dich einfach mal besuchen kommen… und sofort war klar: Du wirst nicht länger im Tierheim bleiben. Du bist ein gutes Beispiel dafür, welch wundervolle Hunde da im Tierheim landen. Dass auch ein so alter Hund, nochmal richtig Freude bereiten kann. Ich danke dir für jeden sonnigen Tag, den du mir bis jetzt geschenkt hast… mit deiner unendlich guten Laune, deiner liebe zu absolut jedem Menschen und deinen vielen, schrägen Macken die dich so einzigartig machen 😉 Welch ein Glück, dass du hier bist… und bitte bleibe mir noch für viele, viele Jahre weiter so erhalten!!! My Fair Lady…

Read Full Post »

Older Posts »