Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for März 2010

Dooley´s Schulter

So… nachdem ich in den letzten paar Wochen der Dinge ausgeharrt habe, war gestern Dooley´s Nachuntersuchung…
Um 11:20 Uhr kamen wir in Wiesloch an, drehten schnell ne Runde um den Block (entleeren nach der Fahrt) und dann ab ins Wartezimmer…. und ja da saßen wir dann bis 12:40 Uhr. Dem Herrn Dr. Walla schilderten wir dann erst mal die letzten Wochen (seit der OP) und ich wies auf Dooley´s Dreibeinigkeit hin (anheben des rechten Hinterlaufes beim gehen). Der Herr Dr. wollte sich selbst ein Bild von Dooley´s Gang machen. Also sind wir raus. Dooley schön brav neben mir im Schritt, Trab und Galopp gelaufen. Es war so wie ich es gesagt habe. Vorne rechts Lahmheit und hinten belastet er das linke Bein und nimmt im Galopp nur das rechte mit (er hoppelt). Und dabei hatte Dooley gestern einen guten Tag! Na ja… wieder rein. Ein CT soll gemacht werden. Worst Case wäre gewesen: Es hat sich wieder neue Athrose gebildet und es ist wieder ein Stück raus gebrochen. Der Dr. meinte, wäre es so, würde es wahrscheinlich immer wieder passieren und wir können ihn ja nicht alle vier Monate operieren. Um das abzuklären ab in Narkose und eine CT gemacht. Ich warte gespannt, werd endlich gerufen und aufgeklärt. Dumme Sache… da ist was auf dem CT genau an der Stelle an der das letzte Stückchen war. Man konnte nicht zu 100% sagen ob es lose war oder ob es verbindung zum Knochen hatte. Also… Arthroskopie musste gemacht werden. Zum heulen! Ich wieder im Wartezimmer… inzwischen den X-ten Kaffee runter gewürgt, auf und ab gelaufen, alle möglichen Zeitungen durchgemacht. Dann endlich, ich darf zu meinem Buben. Es ist inzwischen 15 Uhr. Dooley brauchte sehr lange zum Wachwerden. So lang hat er noch nie gebraucht. Um kurz nach 17 Uhr würde der Katheter entfernt und ich setzte mich wieder mit meinem Dooley ins Wartezimmer. Irgendwann wurde ich dann noch mal zum Dr. gerufen zwecks Aufklärung. Und… Gott sei es gedankt! Das Stückchen was wir auf dem CT gesehen haben war Narbengewebe das innen verknöchert ist und es hat feste verbindung zum Umliegenden gewebe. Nix freies… juhu. Und jetzt kommt das Aber… das „Glenohumeralband“ ist weiter eingerissen… mehr als 50 % der Fasern sind durch. Kann auch nicht geflickt werden und ein künstliches ist nicht sinnvoll. Ein was Gutes hat allerdings all die bescheuerte, verhasste Arthrose… das Gelenk lässt sich kaum verschieben. Nachdem das Band ja nix mehr taugt, wäre dies die Konsequenz… wird aber von der Arthrose verhindert. Und zu allem hinzu kommt dann ja noch das Leiden von der alten OCD, sowie die hochgradige Entzündung des ganzen Gelenkes (mit wiederlichen Zotten… schon mal so was gesehen? Eklig) Eine weitere Hüft-OP ist erst möglich, wenn sich die Situation in den Schultergelenken gebessert hat. Also muss jetzt die Entzündung im Gelenk runter gefahren und der Knorpel gestärkt werden. Dann sehen wir weiter.
So ging es dann um 19 Uhr!!! endlich richtung Heimat… mit gemischten Gefühlen. Im Gepäck: Traumeel für 14 Tage, Cefalexin für 7 Tage, Trocoxil für insgesamt drei Behandlungen (Langzeitschmerzmittel) und Adequan zum spritzen. Zu dem Adequan soll noch ein zweites Mittel zum Spritzen kommen (war gerade aus wird nachgesickt)… hab gerade den Namen des Mittels vergessen. Im Jahr 2008 musste ich Dooley schon einmal mit diesen beiden Mitteln behandeln… sie hatten sehr gut angeschlagen und ich hoffe das Besste!!!!

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Ach ja…

Wenn wir es schon von Alun hatten… hab ein neues Bild.

Schaut doch mal vorbei 🙂 http://pawprintartwork.wordpress.com/
Es sind gerne auch Kommentare erlaubt. Sagt was euch gefällt oder was euch nicht gefällt. Dann kann ich´s in Zukunft vielleicht besser machen 😉 (ah und verzeiht… auch auf der HP fehlt noch so einiges… bin zur Zeit nur zu bequem das endlich zu ändern…. ich geb mir Mühe).

Read Full Post »

Nachdem ich immer noch zu faul war endlich den Bericht vom Alun Jones Seminar fertig zu machen, will ich zwischendurch wenigstens (wenn auch unwichtig) etwas posten.

Ich war vor einiger Zeit einkaufen. Eigentlich hatte ich nach was vollkommen anderem gesucht. Aber erstens kommt es immer anders, und zweitens als man denkt. So bin ich diesen drei Leinen und Halsbändern über den Weg gelaufen…

Säääääääääähr schööööööööön 😀  natürlich musste ich die kaufen… ist doch ganz klar…. man kann ja nie genug Leinen und Halsbänder im Haus haben (augenroll).

Euch allen einen „bunten“ Frühling 😉

Read Full Post »

Acht Jahre…

is mein Dooley heute geworden. Mein Bester! Mein Seelenhund!
Ein Glück das ich dich habe. Mit dir hat alles angefangen. Und in den vergangenen 8 Jahren hast du schon ganz schön was mitgemacht. Viel Schönes… aber auch viel Trauriges. Der schönste Moment den ich mit dir hab erleben dürfen war dein erstes Mal an den Schafen. Du hast mich ganz schön beeindruckt. Ich hatte nicht gedacht das so viel in dir steckt. Und ich bin echt stolz auf dich. Der traurigste Moment war der als sich heraus stellte, dass du schwere HD hast. Es macht mich sehr traurig… vorallem wenn man sich vor Augen hält, dass du seit du 1 1/2 Jahre bist andauernd Schmerzen hast. Aber wir beide Kämpfen noch. In dir steckt so viel Lebensfreude. Ich schätze jeden Tag mit dir und will hoffen, dass du noch viele wundervolle Jahre mit mir verbringst.

Du bist das wichtigste in meinem Leben. Mein bester Freund…

„Freundschaft ist eine Seele in zwei Körpern!!!“ (Aristoteles)

Read Full Post »

Warum ist es für manche Individuen soooo schwer, ihren Müll dahin zu kippen wo er hin gehört… nämlich in die Mülltonne?!

Was ein stürmischer Tag war der Sonntag… aber auch so schön weil einfach mal warm (zumindest bei uns). Also wollte ich die Zeit für etwas schönes nutzen… hüten mit Pink. Der Wind pfiff laut und es war schwer mich für Pink verständlich zu machen. Kaum hatte ich etwas ausgesprochen riss es der Wind mit sich und verschlang es. Und dennoch… Pink hatte den vollen durchblick und so hatte es kaum Befehle gebraucht. Es war so schön, es hatte sich so gut angefühlt! Und in meinem Hinterkopf: der Schnee ist weg und ich hab nun zwei Wochen Urlaub… jetzt kann ich mit ihr trainieren und dann auf das Seminar. Denkst de!!!! Auf dem Heimweg war Pink über eine Wiese gerannt und genau da wo sie gerannt war lagen Massen an Scherben. Ich gleich nachgeschaut und… Blut überall. Schnellst möglichst Heim. Dort habe ich gleich mit kalten Wasser gespült, die Stelle desinfiziert und alles vernünftig verbunden. Der Schnitt ist richtig, richtig tief. Pink ist knüppel hart… kein bisschen am lahmen. Heute morgen bin ich sofort zum Tierarzt gefahren. Der meinte, bei so einem tiefen Schnitt würde man für gewöhnlich nähen. Aber er hatte es nun bei seinem Hund… zwei mal musste er nähen, weil die Naht aufgerissen war nachdem Hund unverhofft einen Sprinnt hingelegt hatte. So wollten wir uns die Narkose sparen (ist ja nicht gerade unschädlich so ne Narkose). Letzten Endes müsse die Ruhigstellung die Heilung bringen. Zwei mal täglich soll ich dann mit Rivanol spülen und ordentlich verbinden sowie Leinenzwang bzw. kontrollierter Freilauf.

Und alles nur, weil an dieser Wiese wohl regelmäßig Jugentliche „saufen“ und die Flaschen anstelle von einer ordentlichen Entsorgung lieber auf einem Stein zerdeppern und dort liegen lassen. Alles Deppen…… das alles ärgert mich so!!!

Hier noch ein Bild von Pink beim Hüten vor der Glasscherbenbegegnung 😦

Read Full Post »