Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Februar 2010

X-Ray

Das HD-Ergebniss von Pinks Wurfbruder „Pioneer Pip vom Dänischen Wohld“ ist da…
Wir freuen uns mit Ils über ein HD-B1 😀 und außerdem freuen wir uns über ein ED-0 sowie ein SD-0 !!!!
Hier der Link: Pioneer Pip vom Dänischen Wohld

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Meine Pink

Hach… ich lieb mei Püüü (kurzform von Püppi) soooo sehr 🙂

Pink ist ein so schöner Hund. Ich mag ihr Zobel und ihr Weiß, ich mag ihr Fell, ich liebe ihre Augen und besonders lustig finde ich ihr linkes Ohr! Ganz besonders lustig finde ich es auch wenn Pink rennt! Da sie giraffenähnlich lange Beine hat, sieht es immer so gemütlich aus wenn Pink rennt… dabei rennt sie doch wirklich schnell. Und Pink kann soooo schön schleimen 😀

Aber an einem Punkt macht sie mich ganz besonders glücklich… nämlich an den Schafen. Sie macht das so toll, meine Kleine! „Ernsthaft“ trainieren tun wir ja jetzt erst seit sie ein Jahr alt ist (auch wenn ich gerne früher angefangen hätte, es aber aufgrund verschiedener Umstände nicht konnte und was aber für uns Beide das ALLER BESSTE war!!! ). Nachdem Dooley ja gar nichts machen darf momentan, ist Pink für alles verantwortlich. Sooo super feines Hundchen. Es macht mir richtig Spaß mit ihr zu arbeiten. Auf die Weide bringen und wieder ordentlich zurück bringen ist mit ihr gar kein Problem (Heimwärts werden die Schafe sehr leicht unruhig und würden gerne davon rennen). Und sie denkt immer mit. Wenn die Schafe beim Nachtreiben plötzlich anfangen zu rennen, legt Pink sich meist selbstständig ab um die Schafe nicht weiter zum rennen zu animieren. Gehen wir an einem Feld vorbei ist Pink sofort an der richtigen Stelle, damit die Schafe nicht ins Feld stapfen und die jungen Sprösslinge fressen. Inzwischen kann ich sie auch schon ganz gut schicken… sollten die Schafe versuchen die Weide zu verlassen ist Pink da um ihnen den Weg abzusperren.

Hihi… natürlich haben wir noch ordentlich große Baustellen 😉 aber das bekommen wir auch noch hin (liegt wohl aber mehr an mir…). Ich lieb mein Püüü und ich finde sie einfach genial. Für mich „passt“ sie einfach… und das ist alles was zählt!

Sooo…. das wollte ich jetzt nur mal erzählt haben, weil mich Pink mal wieder so begeistert hat 😀

(PS: ein aktuelles Foto wird folgen…. irgendwann wenn mal Sonne scheint….)

Read Full Post »

Schon Stunden vor dem erlösenden Feierabendgong hing mein Kopf ganz anderen Dingen als der Arbeit nach… Die Sonne schien und ich betete und hoffte, dass sie noch scheint wenn ich Zuhause ankomme.

Und dann endlich… ab nach Hause! Kaum da angekommen die Hunde geschnappt und nach draußen. Sonne… endlich mal wieder Sonne. Nach all den düsteren Wintertagen tat es so unglaublich gut Sonne auf der Haut zu spüren. Es war kalt… klirrend kalt und die Luft war glasklar. Blauer Himmel, weißer Schnee und dazwischen tobende Hunde. Die drei Langnasen hatten ihren Spaß mit dem Pulverweiß. Meine Finger und Zehen waren wie gefroren und schmerzten, aber das war egal… immer weiter wollte ich laufen. Und irgendwann… merkte man die Kälte nicht mehr. Der Schnee hatte alles bedeckt. Es gab keine Grenzen mehr. Felder waren nicht mehr voneinander zu trennen. Wo der Weg anfing… oder wo er aufhörte… wer wusste das jetzt noch? Strahlend, weiß, glitzernd lag die weite Feldflur vor uns. Wie ein weißes Zauberland, wie ein großes Juwel. Einfach nur schön! Die Sonne stand schon etwas tiefer und ihr ganz besonderes Licht warf lange, gespenstige Schatten. Die Augen meiner Hunde funkelten. Sie liebten den Schnee. Auch sie genoßen diesen Ausflug. Für uns vier einfach mal Leinen los, einfach mal frei sein. Den Kopf frei machen von lästigen Gedanken und Sorgen.

Stille überall. Keine Menschenseele begegnete uns. So weit draußen würde wohl kein normaler Mensch einfach mal so spatzieren gehen… selbst nicht bei einem so herrlichen Wetter. Nur ein kurzes, störendes Geräusch… mein Handy. Es machte mich darauf aufmerksam, dass der Akku demnächst vollkommen leer sein würde. Es war mir egal. Ich brauchte es hier draußen nicht. Und doch riss es meine Gedanken aus den Wolken. Nur noch ein Stückchen… und der Ausflug würde auch schon wieder zu ende sein. Ich beneidete meine Hunde. Sie leben im hier und jetzt. Ihnen war egal was später sein würde. Sie genoßen einfach den Moment. Es kümmerte sie nicht, dass unser Auto gleich hinter der nächsten Ecke stand und das dieses das Ende unseres Ausfluges besiegeln würde. Schade dass wir Menschen manchmal so sind… wir sind schon traurig darüber, dass etwas zu Ende geht, bevor es zu Ende ist, anstelle es so lange es geht zu genießen.

Und dann sah ich schon das Auto. Vor mir die schneefreie Straße. Links und rechts von mir die Fabrikhallen. Auf einmal wieder ein beklemmendes Gefühl. Lady blieb zurück. Sie blieb auf dem letzten Stück Schnee stehen, bevor die Straße anfing. Als wollte sie mich fragen, ob ich nun wirklich wieder zurück in den Alltag wollte. Ich bat Lady nun mitzukommen. Von wollen kann gar nicht die Rede sein, flüsterte ich Lady zu. Dann die Heckklappe auf. Durch eine Pfütze ging es ab ins Auto für die Hunde. Ich sollte dringend mein Auto mal wieder reinigen. Noch ein Blick zurück… für heute würde ich die Sonne nicht mehr zu sehen bekommen. Bis ich das Haus wieder verlassen würde, um mit den Hunden meine Runde zu drehen, wird es bereits dunkel sein. Schade. Also stieg ich in mein Auto und fuhr nach Hause… meinen Verpflichtungen nachkommen…

Fotos von diesem Ausflug

Read Full Post »

Gästebuch!!!

Ich wollte jetzt noch mal kurz auf mein Gästebuch aufmerksam machen 😉

Dooley´s Guestbook

Würde mich sehr über den ein oder anderen Pfotenabdruck freuen 😀

Read Full Post »

sich zwei gesucht und gefunden…

 

Read Full Post »