Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for September 2009

Doch ein Bruch!

Pink hat sich die Schulterblattgräte am unteren Ende knapp über dem Schultergelenk angebrochen. Der blaue Fleck passt auch zu dieser Diagnose. Es hat sich nichts verschoben noch besteht die Gefahr. Demnach heist die Therapie: Ruhe halten. Sechs Wochen Mindestleinenzwang für Pink und die nächsten drei Monate keine Aktivitäten wie z.b. Hüten. Am Ende der sechs Wochen werden wir ein Kontrollröngten durchführen.

Ich bin erleichtet, dass es kein Schaden für immer ist. Das Bist dran, das Schultergelenk hat nichts ab bekommen, die Nerven sind O.K. und der Rest wird heilen. Sechs Wochen Leinenzwang sind natürlich sehr doof, aber da müssen wir jetzt durch!

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Hundemenschen…

kaufen sich ein neues Auto, das:

– groß genug ist
– einen tiefen Einstieg hat
– große Fenster hat
– und Klimaautomatik hat

…. aber natürlich nicht für sich… sondern für die Hunde 😉

Mein erstes eigenes Auto… neu, super toll, gigantisch und einfach wow!

Berlingo1

Berlingo2

Das ist die Anschaffung, die nun einen Monat zu früh ankam und mich ins Rudern brachte… aber freuen tu ich mich riesig dass er da ist. Und es ist eine kleine Ablenkung von den übrigen Dingen die hier so passieren.

(morgen gibt es dann Neues von Pink!)

Read Full Post »

Pleiten, Pech und Pink

Dooley lahmt wieder mal stärker, auf der Arbeit gelegentlich Stress wegen der ein oder anderen dummen Sache, ich bekomm hier in Schwebheim keine Wiese für meine Schafe (was haben auch Schafe bitte in Unterfrankens Kräutergarten zu suchen?!), eine geplante Anschaffung kam nun einen kompletten Monat zu früh und ich hab die Rennerei …… und zu allem Übel auch das noch….. Pink hatte einen Unfall.

Hatte die Woche zweite Sicht (von 14 – 22 Uhr). Ich kam am Freitagaben um halb elf nach Hause wie jeden Abend. Meine Eltern berichteten mir, dass Pink heute besonders auftreibert sei (aufgedreht). Ich mir nichts weiter dabei gedacht und hab mir meine Hunde zum Gassigehen geschnappt. Pink wie immer super brav neben mir hergelaufen, auch brav vor der Türe gewartet bis ich ihr erlaube raus zu gehen und dann noch ein Stück brav neben mir gelaufen. Also wollte ich sie erlösen und es gab das O.K.  … und dann ging alles sehr schnell. Lady und Dooley packte es irgendwie und sie preschten wie blöde los. Pink will natürlich nichts verpassen und hinter her. Mein Hey interessierte nicht. Normalerweise rennen alle immer gerade durch den Hof hinter auf die Wiese. Nur ausgerechnet heute dachte sich Pink, abkürzen zu müssen und den Weg über die steinerne Sitzbank am Ende des Hofes nehmen zu müssen. Pink springt ab, verschätzt sich und… bleibt hängen. Ich sah nur noch, wie ihre Hinterbeine den Kopf überholten und sie schlitternd im Kies landete. Und plötzlich fing Pink an erbärmlich zu schreien. Sie hobste gerade noch von der Sitzbank runter (hinter der Sitzbank ist die Wiese erhöht). Sie schrie und schrie, hatte sich auf ihre Fersen gesetzt ohne das der Hintern den Boden berührte, der linke Vorderlauf war unter den Brustkorb gesetzt und den rechten Vorderlauf hilt sie nach oben. Ich hätte in diesem Moment keinen tropfen Blut gegeben. Ich rannte zu ihr und war auf dem Weg fast selbst hingefallen. Selbst als ich bei ihr war hörte sie nicht auf die Schreien. Ich hob sie auf und rannte zurück zur Haustüre, wo schon meine Mutter entsetzt stand und sich erkundigte, was geschehen war. Ich rief sofort in der Tierklinik an und eine viertelstunde später saßen wir in der Praxis. Dort war Pink allerdings sprachlos. Egal was die Tierärztin mit ihrem Bein anstellte… Pink wollte uns nicht erzählen, wo es genau weh tat. Dann hatten wir die Sorge, dass die Nerven beschädigt sein könnten. Sie reagierte auch nicht auf das Zwicken mit der Pinsete… allerdings auch dann nicht, wenn sie in die andere Pfote gezwickt wurde. Dann wurde noch ein Tierarzt hinzugerufen (Gemeinschaftspraxis). Doch auch er konnte nichts feststellen… kein knirschen, knacksen, kein verschieben der Knochen möglich. Und beim Lauftest setzte Pink dann auch die Pfote wieder leicht auf. Noch mal genauer nachsehen. Dann entdeckten wir einen roten Fleck an der Schulter, er durch ihr weißes Fell schimmerte. Das Fell wurde an dieser Stelle wegrasiert. Ein großer, blauer Fleck. Röntgen wollten sie Pink erst einmal ersparen. Vermutung: Brellung. Ich sollte am nächsten Morgen noch mal in die Praxis kommen. Erst mal erleichtert ging es nach Hause und nach dem Schock erst einmal schlafen. Auch am nächsten Tag lies Pink keine genaue Diagnose zu. Nun haben wir erst einmal Schmerzmittel bekommen und ich soll sie schonen. Es sollte sich jeden Tag etwas bessern. In meinen Augen hat sich noch gar nichts gebessert. Entsprechend bin ich angespannt.

Ich hoffe inständig dass es nichts ist, bei dem Pink einen Schaden behält. Am Montagmorgen werde ich den nächsten Termin vereinbaren. Ist es bis dahin nicht besser wird sie in Narkose gelegt und seitenvergleichend geröngt. Oh man… meine arme kleine Zuckerschnute……

Sitzbank

die dumme Sitzbank

Pink Humpelbein

Pinks Humpelbein mit leicht verblassten blauen Fleck

Read Full Post »