Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for August 2009

Dooley und Pink…

beim Schafeschubsen

Schafeschubsen

Na ja… zumindest das walk on funktioniert im Duett.

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Gegenlicht

Kann so schööön sein (und mit einer gescheiten Camera wären auch die Bilder was geworden).

Pink Gegenlicht

Lady Gegenlicht

Dooley Gegenlicht

Read Full Post »

Anlagentest

Am 01. August fand nach den Trailläufen des 7. Alb-Trails noch ein kurzfristig angesetzter Anlagentest der ABCD e.V. statt. Nachdem wir ohnehin schon da waren, wollten Pink und ich auch gleich am Anlagentest teilnehmen. Pink hat ihre Sache wie immer gut gemacht und das Ding geschauckelt. Wir haben es nun bestätigt: Pink hat die Anlagen, die ein Border Collie braucht um an den Schafen zu arbeiten und hat somit bestanden. Dem Richter hat die kleine Wohlderin wohl auch recht gut gefallen 😉
So nebenbei noch: Pink ist nun neun Monate alt. Nur noch drei Monate… dann ist die Kleine schon ein Jahr alt. Aus meinem Mädchen wird so langsam eine junge Dame. Sie ist wohl jetzt auch mein größter Hund, wenn auch Dooley immer noch massiger erscheint (Pink = schlank, lang und hochbeinig). Und sie ist so wunder schööööööön….

Pink stehend

Read Full Post »

7. Alb-Trail

Soo… es war etwas still hier. Mir fehlt momentan ein klein wenig die Motivation etwas zu schreiben und hier und da fehlt es auch an Zeit.
Ich werde hier jetzt auch nicht all zu viel schreiben, denn im nächsten Rundi der ABCD e.V. wird ein Bericht über das Alb-Trail zu finden sein.
Wichtig ist mir hier jetzt eigentlich nur, was mit Dooley und mir da auf dem Trail war. Erst einmal… Dooley war suuper! Dafür, dass wir Anfänger und noch nicht mal ein Jahr bei der Sache sind. Ich wollte kein Risiko eingehen und schickte Dooley nicht vom Fuß weg. Demnach gab es für Outrun, Lift und Fetch nur die halbe Punktezahl. Outrun und Fetch haben wir zwei Minus, beim Lift einen Minuspunkt. Ich bin da echt happy! Hat er gut gemacht mein Dooley. Von für uns 75 Möglichen Punkten (da ich ja nicht vom Fuß weg geschickt habe) haben wir am ersten Tag 56 Punkte erreicht. Ich bin seeehr zufrieden. Und der zweite Tag…? Na ja… ich hatte viel zu viel im Kopf und war nicht mit voller Konzentration da. Dooley merkte, dass ich die Kontrolle verlor und da nahm er die Sache selbst in die Hand… ähm Pfote. Es war ein kleines Chaos aus meiner Sicht. Irgendwann war ich nervlich dann so fertig, dass ich die Hand hob. Es reichte. Und dafür haben wir immerhin noch 39 Punkte bekommen (von ebenfalls 75 Punkten).
Es hat mir und Dooley sehr viel Spaß gemacht. Gerne würde ich das weiterhin machen. Dooley und ich würden sicher noch besser werden… Und dennoch… es war unser erstes, aber auch letztes Trail! Mir war klar, selbst wenn wir Klasse zwei erreicht hätten, wäre ich da nie gestartet… zu weite Distanzen für seine Hüfte. Aber selbst die Klasse eins war Dooley zu viel. Er ging lahm nach seinem ersten Lauf. Ich fühlte mich absolut mieß. Als Dooley allerdings am Abend wieder etwas besser lief und auch am nächsten Morgen gut drauf war, wollte ich den zweiten Lauf versuchen. Ich hätte es nicht tun dürfen! Er ging auch danach wieder lahm und die Lahmheit hatte nun auch noch knapp zwei Wochen angehalten. Ich bin etwas traurig darüber, aber hier geht das Wohl meines Hundes vor. Ein anderer Teilnehmer sagte zu mir: Es wäre dem Hund gegenüber nicht fair… denn diese Hunde würden für uns noch arbeiten, selbst wenn sie nur noch zwei Beine hätten.
Danke Dooley, dass ich dennoch an diesem einem Trail mit dir hab teilnehmen können. Es hat mir viele Einblicke gewährt und es hat mir wieder einmal mehr bewiesen, was ein tolles Hundchen du bist!!!
Hier Zuhause wird er mir weiterhin an den Schafen helfen… auf nicht ganz so weiten Distanzen und alles ein wenig ruhiger.

Read Full Post »