Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juli 2009

Wir habens getan!

Dooley und ich waren „Schafe ausführen“. Zum aller ersten Mal haben wir das geschützte, fest eingezäunte Gelände verlassen und sind zu einer ca. 260 Meter weit entfernten Wiese gelaufen.
So sieht das von oben aus:
Fußmarsch
Obwohl ich sehr aufgeregt war, und auch die Schafe anfangs sehr verunsichert waren, haben Dooley und ich das echt suuper gemeistert.

Vorallem an den Kreuzungen war es schwer die Schafe von der von mir gewünschten Richtung zu überzeugen. Dann waren da noch eine Spatziergängerin mit Kleinhund, eine Erntemaschine (sehr laut und groß), ein Auto und ein Fahrradfahrer (kann mir wer erklären was die alle da hinten in der Pampas wollten???). Zweimal hatten sich die Schafe überlegt umzudrehen, aber jedes mal hat Dooley gekonnt seinen Border Collie gestanden und den Damen erklärt, wo es lang zu gehen hat. Und schließlich hatten wir die Wiese erreicht und die Schafe stürzten sich sogleich auf das frische Grün. Dann ging es irgendwann den Weg wieder zurück. Schafe wieder in den Auslauf treiben. Dooley macht was wunderbar. Sehr gelungener Ausflug!!!

Hach… was bin ich stolz auf meinen Dooley! Aber was war das…? Da hatte Dooley plötzlich viele grüne Flecken im Fell. Nein… es war nicht die Beulenpest… die Krankheit nennt sich: die Kletten! Oh weh, bis wir die wieder alle draußen haben… Am Donnerstag wollen wir den Ausflug wiederholen und sogar länger draußen bleiben. Freu mich jetzt schon drauf!

Viele Grüße
Vera und die Nasen (immer noch gaaaanz happy!)

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Seminare sind…

einfach etwas wundervolles!
Nachdem ich unter der Woche nun zu schreibfaul war, hier ein kleiner Bericht:

Am Samstag den 11. Julie sehr sehr früh packte ich meine beiden Nasen Dooley und Pink ins Auto und schüsselte Richtung Schwabenländle. Lady hatte ich da gelassen, weil für einen alten Hund so eine Reise doch immer viel Stress bedeutet. Nach einer angenehmen Fahrt ohne viel Verkehr erreichte ich mein Ziel… Kirchen.
Nach einer Runde Gassi ging es an die Theorie mit lecker Frühstück bei Andrea und Freddy auf dem Hof. Dann raus auf die Weide. Für jeden gab es zwei Durchgänge am Tag. Neben viel Gelache haben wir auch viel gelernt. So mussten wir auch bei den anderen Hund/Mensch Teams aufpassen und darlegen, was wir gesehen haben. Und schließlich war man auch selber dran… dann leider auch sehr nervös 😉 vorallem beim Outrun-Training mit Dooley. Dieser hatte mich ganz schön gefordert an dem Wochenende. Jetzt weis ich auf jeden Fall, dass ich am Gehorsam noch mehr arbeiten muss. Dabei aber ruhiger werden und lieber mehr bestimmend sein.
Pink war einfach suuuuper! Marcy hat es treffend formuliert: „So Vera, bist jetzt zufrieden? Jetzt hast du genau das was du haben wolltest!“ … und sie hat recht! Pink ist genau das was ich wollte und ich bin einfach nur happy.
Am Samstag Abend ging es nach getaner Arbeit in die Gaststätte Fuchs … lecker essen. Es gab wie immer viel zu Erzählen. Dann müde und satt ab ins Bett. Sogar meine beiden Nasen waren tot müde.

Am Sonntag waren wieder einige neue Gesichter dabei. So z.b. auch Ils und Yvo die Besitzer von Pip… Pinks Bruder. Es war wirklich schön! Pink, Pepsi, Ivi und Pip so auf einen Haufen zu sehen hatte schon was. Und Pip ist in dem Haufen eindeutig der Größte, obwohl ohnehin alle sehr groß sind. Sehr schön die P´s !!! Dooley und ich hatten am Abend dann sogar einen kleinen Traillauf als Training. Bis auf den Kampf um das Lay Down fand ich es super. Der Sonntag endete dann relativ schnell, mussten doch die meisten wieder Richtung Heimat. Ich blieb zwar noch… aber das ist eine andere Geschichte 😉

Ach ja… Rolf war am Sonntag ja mit Ivi und Familie da… und er hat wieder mal geniale Bilder gemacht! Hier findet ihr seine Slideshow vom Seminar. Und… das „Augen-zu-und-durch-Tier“ ist MEINS! Was bin ich happy………. 🙂

Viele Grüße von der Front
Vera und die Schwebheimer-Nasen

Read Full Post »

Da rennt die Zeit

Sieben Tage noch… dann ist alles vorbei, dann endet meine Lehre. Und von diesen sieben Tagen sind zwei Wochenende und vier Urlaub. Am siebten Tag habe ich den letzten Teil meiner Prüfung: Das Fachgespräch. Noch am selben Tag werde ich meinen Arbeitsvertrag unterschreiben und werde an meinem Arbeitsplatz eingelernt.
Wie die Zeit verflogen ist. Ich weis noch ganz genau, wie unsicher ich am ersten Tag war. Das erste ml die neuen Kollegen gesehen und die Ausbilder kennen gelernt. Dann waren wir eine Woche in Pottenstein, als Einstieg in die Ausbildung. In Höhlen herum gekrochen, Kanu gefahren, von einer 35m Felswand abgeseilt und vieles mehr. Und dann das Feilen, Drehen, Fräsen erlernt. Der Ärger mit den Kollegen, den Vorgesetzten in den Versetzungstellen und den Lehrern in der Berufsschule. Immer wieder mal Leistungsdruck. Aber… es gab auch immer was zu lachen. Es hat Spaß gemacht. Wie ich all das vermissen werde. So „locker“ wird es wohl nie wieder werden. Jetzt wird alles anders… wo es hingeht, ich weis es nicht. Erst mal arbeiten, dann den Meister oder Techniker machen… dann noch weiter?
Die Zeit wirds zeigen. Es bleibt halt doch immer wieder spannend im Leben. Und der Leitsatz der Ausbildungsabteilung bei ZF Sachs: Jeden Tag eine neue, spannende Herausforderung… ZF Sachs… wo lernen Spaß macht! 😉
Soo… war jetzt weng sentimental… musste aber mal sein.

Read Full Post »

Loch in der Stallwand…

07100006

Schon irgendwie süß…
Wenn allerdings Dooley und ich eben versuchen die Schafe in den Stall zu treiben und dieser Hundeschädel da in den Stall hineinragt… Dooley treibt, ich fuchtel herum, Pink schaut, die Schafe sehen, bekommen Panik und ZACK… Dooley und ich können shedden! Drei Schafe links und vier rechts an Dooley vorbei. Wooow, das sollte ich patentieren lassen: shedden einfach gemacht!
Hmmmmm….. ach, ich sollte mir doch lieber was einfallen lassen, das Loch da in der Stallwand zu stopfen! 😉

Read Full Post »

Meine Zuckerschnute!

Hach wie ich meine kleine, zuckersüße Ulknudel liebe 🙂

Müde...

Obwohl…. so klein ist Pink gar nicht. Momentan misst sie in der Schulter etwas zwischen 52 und 53 cm. Aufgrund der OP und nun leider zwei Durchfallperioden hinter einander, hatte Pink stark abgenommen. Nun sind wir auf dem Weg der Besserung. Und dennoch… irgendwie besteht Pink hauptsächlich aus Beinen … und dazu ein klein wenig Hund 😉

Auf der Mauer

Read Full Post »